Innsbruck liest

Die Leseaktion der Stadt Innsbruck

10.000 verschenkte Bücher und kostenlose Veranstaltungen: Das macht die Leseaktion aus, die es seit 2004 in Innsbruck gibt. Jedes Jahr wählt eine Jury ein Buch einer noch unentdeckten Autorin oder eines Autors aus, das dann als Sonderausgabe gedruckt wird. Im Frühsommer verteilen wir gemeinsam mit den Kooperatonspartnern dieBücher in der ganzen Stadt und es gibt die Möglichkeit, die Autorin oderden Autor bei gratis Veranstaltungen und Signierstunden kennen zu lernen, über die Inhalte des Buches zu reden oder eine Lesung zu besuchen.
Durch das einmalige Konzept hat Innsbruck liest über die Stadtgrenzen hinaus Bekanntheit erlangt. So wurde die Aktion etwa als Beispiel für Stadt-Universitäts-Kooperationen des EUniverCities Network ausgewählt.

Innsbruck hört bis Juni 2023
"Die Gegenstimme" von Thomas Arzt wardas Innsbruck liest Buch 2022, dasdie Stadt Innsbruck wieder 10.000 fach verschenkte. Als kostenloses Hörbuch gibt es den Roman noch bis Juni 2023.
Kostenloser Download Hörbuch

Das war Innsbruck liest 2022

1/12