Martin Hörtnagl

"perfect blue" - Die (scheinbar) perfekte Welt

08.06. - 30.07.2022

Blau ist die Farbe des Vertrauens und der Verlässlichkeit. Als Farbe des Himmels, drückt das Blau Ferne, Weite und Unendlichkeit aus. Als Farbe des Wassers, symbolisiert es aber auch die Seele, das Unbewusste und Unbekannte. Blau ist die Farbe der Melancholie. Der blaue Himmel suggeriert einen guten Tag, eine gute Zeit. Perfekte Momente der Sehnsucht. Bei einem makellos blauen Himmel ist scheinbar alles in Ordnung. Der blaue Himmel lässt die Sorgen, Nöte und Ängste leichter vergessen. Macht Unheil und Not erträglicher, manchmal sogar für eine Weile unsichtbar. Klares, blaues Wasser wäscht alles rein und gefrorenes Wasser ist steril. Trügerische Szenarien, bewusst, unbewusst, natürlich, inszeniert, gebraucht und missbraucht, genutzt und benutzt? Das perfekte Blau für eine scheinbar perfekte Welt. Eine Illusion, notwendig und trügerisch zugleich!

Martin Hörtnagl setzt sich mit den Themen unserer Gesellschaft, der (Un-)Verbundenheit der Menschen mit sich und mit der Natur im kontextuellen Zusammenhang unserer Zeit auseinander. Transformative Körperlichkeit, geprägt vom permanenten Wandel des Lebens, die Bedeutung der Natürlichkeit, der Spiritualität, das bewusste Hinschauen, Übergänge sowie transformative Prozesse sind wichtige Elemente seines Schaffens.

Amorphe Wesen, totes Fleisch, rote Bänder, das perfekte Blau und symbolträchtige Tiere sind die in Szene gesetzten Protagonisten seines Ausdrucks. Gewollt oder ungewollt – „Irritation“ ist ein wesentlicher Bestandteil seines Schaffens. Die Kritik, die er mit seinen Arbeiten zum Ausdruck bringt, vermag es aufzuwecken, anzustoßen und Reflexionsräume zu schaffen. Es sind die sozialen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit, die Würde von allem Lebendigen und deren transformativen Prozesse, die ihn berühren und beschäftigen.

Zur Person:
Der Innsbrucker Künstler Martin Hörtnagl entwickelte als gelernter Tischler und Innenraumgestalter schon früh einen praktischen Zugang zu Raum, Form, Licht und Farbe. Anfang der 2010er Jahre begann er sich vertiefend mit seinen künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten auseinanderzusetzen und entwickelte seine eigene, vorwiegend in Öl gemalte Bildsprache. Es folgten Gruppen- und Einzelausstellungen sowie Land-Art-Projekte und Installationen. https://www.hoertnagl-kunst.com/


Kunst am Mittwoch:

29. JUNI, 15:00 – 16:30 UHR
Atelier 6020 kids.
Von Himmelblau bis Ultramarin!
Kreativ-Werkstatt für Kinder von 6-11 Jahren
Anmeldung bis 26.06. per Email an: post.bildende.kunst@innsbruck.gv.at

13. JULI, 18:00 – 19:00 UHR
Vertiefen. Künstler im Gespräch

Der Innsbrucker Künstler Martin Hörtnagl spricht mit Angelika Schafferer über sein Werk.
Ohne Anmeldung!


Bitte informieren Sie sich vor der Veranstaltung hier über die akuellen Covid-Bestimmungen.


Covid-Sicherheitsbestimmungen in der Galerie:

  • Aktuell keine Maskenpflicht

Änderungen vorbehalten
 
Öffnungszeiten
Montag - Dienstag: 14:00–19:00 Uhr
Mittwoch - Freitag: 10:00–19:00 Uhr
Samstag: 10:00–17:00 Uhr
An Sonn- und Feiertagen geschlossen.

Plattform 6020
Fördergalerie der Stadt Innsbruck

Amraser Straße 2
A-6020 Innsbruck
Tel. +43 512 5360 1651
post.bildende.kunst@innsbruck.gv.at