Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Schulen

Wir bieten regelmäßig Veranstaltungsformate und Projekte für Schulklassen verschiedener Schulstufen an. Im Mittelpunkt stehen Leseförderung, Medienkompetenz und kulturelle Bildung. Auch die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Themen soll den SchülerInnen im Rahmen unserer Programme ermöglicht werden.

Teil unseres Angebots sind:
Schullesungen mit Kinder- und JugendbuchautorInnen
Interaktive Workshops und Diskussionsformate zu Sachthemen
Theaterproduktionen und Filmvorführungen
Verleih von thematischen Bücherkisten mit begleitenden Aktionen
Die Leseaktion Innsbruck liest #Youth (derzeit Neukonzeption)

Unser Programm wird von pädagogischen MitarbeiterInnen des Hauses geplant und findet in Zusammenarbeit mit der Servicestelle für Lesepädagogik des Landes Tirol statt.
Bibliotheksführungen für Schulklassen können auf Anfrage angeboten werden. 

Ansprechperson: Veronika Knapp, post.stadtbibliothek@innsbruck.gv.at

Gruppen

Führungen

Für Gruppen bieten wir gegen Voranmeldung kostenlos Führungen durch die Stadtbibliothek an. Die Führungen dauern rund 40 Minuten und beinhalten allgemeine Informationen über die Bibliothek, den Aufbau und Bestand und inhaltliche Schwerpunkte. Auf spezielle Wünsche und Fragen gehen wir im Rahmen unserer Möglichkeiten ein.

Anfragen nehmen wir gerne per E-Mail entgegen und bitten um folgende Angaben:
Ansprechperson in der Organisation, Verein ...
Adresse
Kontakt (E-Mail und Telefonnummer)
Terminvorschläge (ein Wunschtermin und zwei Alternativtermine)
Personenanzahl

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Anmeldung mindestens vier Wochen vor dem gewünschten Termin.
Anfragen: post.stadtbibliothek@innsbruck.gv.at
 

Lesepädagogik

Servicestelle für Lesepädagogik des Landes Tirol

Sinnerfassendes Lesen sowie Schreiben gehören zu den Kernkompetenzen unserer Gesellschaft und bilden die Grundlagen für ein selbstbestimmtes Leben. Die Servicestelle für Lesepädagogik des Landes Tirol fördert in Kooperation mit der Stadtbibliothek Innsbruck diese Fähigkeiten mit einem umfassenden Programm: Für SchülerInnen im Alter zwischen sechs und 14 Jahren werden lesefördernde Aktivitäten angeboten, die entweder direkt in der Stadtbibliothek oder den jeweiligen Schulen stattfinden.

Zusätzlich werden ausgewählte Kinder- und Jugendbücher sowie Fachliteratur zu Lese- und Literaturpädagogik in der Stadtbibliothek angeboten.

Angebote der Servicestelle für Lesepädagogik:
Lesungen, Vorlesestunden, Poetry Slam, szenische Lesungen
mit Bildbegleitung oder Puppenspiel
Schreib- und Zeichenworkshops, Workshops über interessensspezifische
Themen oder Wissensgebiete, kreatives Arbeiten mit Sprache und Texten
Begegnungen sowie Gespräche mit AutorInnen, IllustratorInnen
und anderen Kulturschaffenden
Lesefördernde Aktivitäten und Veranstaltungen zum Tiroler Vorlesetag oder zum Welttag des Buches
Interdisziplinäre Projekte (Theater, Film oder Radio)
Beratung lesepädagogischer Anfragen und Lektüreempfehlungen

Servicestelle für Lesepädagogik des Landes Tirol
Ansprechperson: Sonja Unterpertinger, +43 676 88 508 3754, sonja.unterpertinger@magibk.at oder sonja.unterpertinger@tirol.gv.at